Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Funktionsanalyse

Die Funktionsanalyse ist ein wichtiger Bestandteil der Diagnostik in der Zahnmedizin, insbesondere bei Patienten mit Kiefergelenkproblemen, Bissunregelmäßigkeiten oder anderen funktionellen Störungen des Kauapparates. Sie umfasst eine Reihe von Untersuchungen, um die Funktionsweise des Kiefergelenks, der Kaumuskulatur und der Okklusion (Zusammenbiss der Zähne) zu beurteilen.

Die Funktionsanalyse kann manuelle Untersuchungen, Röntgenaufnahmen, digitale Scans und spezielle Messgeräte umfassen, um die Bewegung des Kiefers, die Muskelaktivität und die Kontaktpunkte zwischen den Zähnen zu analysieren. Diese Informationen sind entscheidend für die Planung von Behandlungen wie Zahnersatz, kieferorthopädische Korrekturen oder Therapien bei Kiefergelenkserkrankungen. Eine gründliche Funktionsanalyse hilft dabei, die Ursache von Symptomen wie Kopfschmerzen, Nackenschmerzen oder Zähneknirschen zu identifizieren und entsprechende Behandlungsstrategien zu entwickeln.