Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Xeroradiographie

Die Xeroradiographie ist eine spezielle Form der Röntgenaufnahme, die insbesondere in der medizinischen Bildgebung verwendet wird. In der Zahnmedizin bietet sie einige Vorteile gegenüber der herkömmlichen Röntgentechnik. Sie liefert sehr detaillierte Bilder und kann feine Strukturen, wie Knochengewebe und Weichgewebe, besonders gut darstellen.

Ein wesentlicher Vorteil der Xeroradiographie liegt in ihrer Fähigkeit, Kontraste hervorzuheben, was bei der Diagnose von Erkrankungen des Zahnfleisches und des umgebenden Knochengewebes hilfreich sein kann. Dies kann besonders nützlich sein bei der Erkennung von Parodontalerkrankungen und anderen Zuständen, die das Kieferknochengewebe betreffen.

Obwohl die Xeroradiographie in der Zahnmedizin nicht so verbreitet ist wie andere bildgebende Verfahren, bietet sie doch einzigartige Vorteile, die in bestimmten diagnostischen Situationen von Nutzen sein können.


Weitere medizinische Fachbegriffe aus dem Bereich der Zahnmedizin