Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Unterkiefer

Unterkiefer, medizinisch als Mandibula bezeichnet, ist der größte und stärkste Knochen im menschlichen Gesicht. Er bildet den unteren Teil des Kiefers und hält die unteren Zähne. Der Unterkiefer ist beweglich und ermöglicht wichtige Funktionen wie Kauen, Sprechen und Schlucken.

Erkrankungen des Unterkiefers können eine Reihe von Problemen verursachen, darunter Schmerzen, Fehlausrichtung der Zähne und Schwierigkeiten beim Kauen. Solche Probleme können durch Traumata, Entzündungen, Tumore oder Entwicklungsstörungen verursacht werden. Die Behandlung variiert je nach Ursache und kann von konservativen Maßnahmen wie Medikamenten und Physiotherapie bis hin zu chirurgischen Eingriffen reichen.