Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Adhäsivbrücke

Eine Adhäsivbrücke, auch bekannt als Maryland-Brücke, ist eine Art von Zahnersatz, die verwendet wird, um einen fehlenden Zahn zu ersetzen. Sie besteht aus einem künstlichen Zahn, der mit dünnen Metall- oder Keramikflügeln an den benachbarten Zähnen befestigt wird. Adhäsivbrücken sind eine minimalinvasive Option, da sie oft ohne umfangreiches Beschleifen der Nachbarzähne eingesetzt werden können.