Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Amalgam

Amalgam ist eine Art Füllmaterial für Zähne, das aus einer Mischung von Metallen besteht, darunter Silber, Zinn, Kupfer und Quecksilber. Es wird seit über 150 Jahren verwendet, um Karieslöcher zu füllen. Viele Leute kennen Amalgamfüllungen als die silbernen Füllungen. Sie sind super stark und langlebig, perfekt für die Backenzähne, wo viel Kaudruck herrscht. Aber Achtung: Wegen des Quecksilbergehalts gibt es Bedenken bezüglich der Gesundheit und Umwelt, daher werden sie heute seltener verwendet und oft durch Kunststofffüllungen ersetzt.