Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Intraorale Kamera

Die intraorale Kamera ist ein innovatives Werkzeug in der Zahnmedizin, das es Zahnärzten ermöglicht, detaillierte Bilder des Inneren des Mundes zu machen. Diese kleinen, handgehaltenen Kameras bieten eine deutlich vergrößerte Sicht auf Zähne, Zahnfleisch und andere Mundstrukturen.

Mit einer intraoralen Kamera kann der Zahnarzt Bereiche untersuchen, die mit bloßem Auge schwer zu sehen sind. Dies ist besonders nützlich für die Diagnose von Problemen wie Rissen in den Zähnen, Karies, Zahnfleischerkrankungen und anderen oralen Gesundheitsproblemen.

Die Verwendung einer intraoralen Kamera verbessert nicht nur die diagnostischen Fähigkeiten des Zahnarztes, sondern ermöglicht es auch den Patienten, ihre eigenen Zähne und Mundgesundheit besser zu verstehen. Dies fördert eine effektivere Kommunikation zwischen Zahnarzt und Patient und unterstützt die Entscheidungsfindung bei Behandlungen.


Weitere medizinische Fachbegriffe aus dem Bereich der Zahnmedizin