Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Röntgenstrahlen

Röntgenstrahlen sind in der Zahnmedizin ein unverzichtbares Instrument zur Diagnose und Behandlung von Zahnproblemen. Diese hochenergetischen elektromagnetischen Strahlen dringen in den menschlichen Körper ein und erzeugen Bilder von Zähnen, Kieferknochen und umliegenden Geweben.

Röntgenstrahlen ermöglichen es Zahnärzten, versteckte Probleme wie Karies, Wurzelinfektionen, Kieferfehlstellungen und Zahnfleischerkrankungen frühzeitig zu erkennen. Sie spielen auch eine wichtige Rolle bei der Planung von Zahneingriffen wie Zahnextraktionen, Implantationen und Wurzelkanalbehandlungen.

Obwohl Röntgenstrahlen äußerst nützlich sind, müssen sie sorgfältig eingesetzt werden, da übermäßige Strahlenexposition schädlich sein kann. Moderne Zahnarztpraxen verwenden jedoch Technologien wie digitale Röntgenaufnahmen, die die Strahlenbelastung minimieren. Patienten sollten auch bleischützende Schürzen tragen, um sich vor Strahlen zu schützen.