Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Röntgenstrahlentherapie

Röntgenstrahlentherapie ist eine medizinische Anwendung von Röntgenstrahlen zur Behandlung von bestimmten oralen Erkrankungen und Mundkrebs. Diese Therapieform zielt darauf ab, bösartige Tumore zu reduzieren oder zu eliminieren und das Wachstum von Krebszellen zu stoppen.

Röntgenstrahlentherapie wird oft als Teil eines umfassenden Behandlungsplans bei Mundkrebs eingesetzt. Die Strahlen zielen genau auf den Tumor ab und zerstören die Krebszellen, während sie das umliegende gesunde Gewebe weitgehend schonen.

Die Röntgenstrahlentherapie erfordert eine präzise Planung und Überwachung, um sicherzustellen, dass die Strahlen richtig ausgerichtet sind und die richtige Dosis angewendet wird. Nebenwirkungen können auftreten, und der Zahnarzt wird den Patienten über die potenziellen Risiken und Vorteile aufklären.