Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Empfindliche Zähne

Empfindliche Zähne sind ein häufiges Problem, das Menschen unterschiedlichen Alters betrifft. Diese Empfindlichkeit entsteht, wenn der Zahnschmelz abgenutzt wird oder das Zahnfleisch zurückgeht, wodurch die darunter liegenden Dentinschichten freigelegt werden. Dentin enthält mikroskopisch kleine Kanäle, die zu den Nerven und Blutgefäßen im Zahn führen. Wenn heiße, kalte, süße oder sehr saure Speisen und Getränke diese Kanäle erreichen, kann dies zu kurzzeitigen, aber intensiven Schmerzen führen.

Die Ursachen für empfindliche Zähne sind vielfältig. Häufige Auslöser sind zu hartes Zähneputzen, das Verwenden einer harten Zahnbürste, Zahnfleischerkrankungen, die zu einem Rückgang des Zahnfleisches führen, und der Verzehr säurehaltiger Lebensmittel. Auch Zahnbehandlungen wie Bleaching oder Zahnspangen können vorübergehend zu einer erhöhten Empfindlichkeit führen.

Um empfindliche Zähne zu behandeln, ist es wichtig, die zugrunde liegende Ursache zu identifizieren. Die Verwendung von Zahnpasta für empfindliche Zähne, die spezielle Inhaltsstoffe enthält, um die Empfindlichkeit zu reduzieren, kann helfen. Ebenso ist es ratsam, eine weiche Zahnbürste zu verwenden und die Zähne sanft zu putzen. In schwereren Fällen kann der Zahnarzt spezielle Behandlungen wie Fluoridgel oder Versiegelungen für die betroffenen Bereiche empfehlen. Eine gute Mundhygiene und regelmäßige zahnärztliche Kontrollen sind ebenfalls wichtig, um das Problem der empfindlichen Zähne zu managen.