Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Epitheliale Odontogene Tumoren

Epitheliale Odontogene Tumoren sind eine Gruppe von seltenen Tumoren, die aus dem Gewebe entstehen, das normalerweise für die Bildung von Zähnen verantwortlich ist. Diese Tumoren können gutartig oder bösartig sein und variieren in ihrem Wachstumsverhalten und ihrer Aggressivität. Zu den häufigsten Arten gehören das Ameloblastom, das Odontom und das Keratozystische Odontogene Tumor.

Die Behandlung dieser Tumoren hängt von ihrer Art, Größe und Lage ab. Sie kann von der chirurgischen Entfernung des Tumors bis hin zu komplexeren Eingriffen reichen, insbesondere wenn der Tumor bösartig ist oder eine signifikante Größe erreicht hat. Eine regelmäßige zahnärztliche Überwachung und bildgebende Diagnostik sind wichtig für die Früherkennung und Behandlung.