Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Plaque

Plaque ist ein weicher, klebriger Film, der sich kontinuierlich auf den Zähnen bildet. Er besteht hauptsächlich aus Bakterien, Speiseresten, Speichel und anderen Substanzen. Wenn Plaque nicht regelmäßig durch Zähneputzen und Zahnseide entfernt wird, kann sie zu Zahnfleischerkrankungen und Karies führen. Bakterien in der Plaque produzieren Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und zu Löchern in den Zähnen führen können.

Die effektivste Methode zur Bekämpfung von Plaque ist eine gute Mundhygiene. Dies beinhaltet regelmäßiges Zähneputzen, die Verwendung von Zahnseide und den Besuch beim Zahnarzt für professionelle Reinigungen. Es ist wichtig, Plaque regelmäßig zu entfernen, da sie sich sonst verhärtet und zu Zahnstein wird, der nur durch professionelle Reinigung entfernt werden kann.