Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Wurzelzyste

Wurzelzyste, auch radikuläre Zyste genannt, ist die häufigste Art von Zyste im Kieferbereich. Sie entsteht in der Regel als Folge einer chronischen Entzündung an der Wurzelspitze eines toten oder stark kariösen Zahnes. Wurzelzysten sind von einer Kapsel umgeben und können mit der Zeit an Größe zunehmen.

Die Behandlung einer Wurzelzyste hängt von ihrer Größe und Lage ab und kann von einer Wurzelkanalbehandlung bis hin zu einer chirurgischen Entfernung reichen. Eine regelmäßige zahnärztliche Untersuchung ist wichtig, um solche Zysten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.