Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Bisshebung

Die Bisshebung ist ein zahnärztliches Verfahren, das darauf abzielt, die vertikale Dimension des Bisses zu erhöhen. Dies kann notwendig sein, wenn die Zähne durch Abnutzung, Bruxismus (Zähneknirschen) oder andere Faktoren verkürzt worden sind. Eine Bisshebung hilft, die ursprüngliche, korrekte Bissposition wiederherzustellen, was zu einer verbesserten Ästhetik und Funktion führt.

Die Bisshebung kann durch verschiedene Methoden erreicht werden, einschließlich der Anwendung von Kronen, Veneers oder sogar orthodontischen Behandlungen. Der Prozess muss sorgfältig geplant werden, um sicherzustellen, dass der Biss korrekt ausgerichtet wird und die Kiefergelenke nicht überlastet werden.

Die Vorteile einer Bisshebung umfassen eine verbesserte Ästhetik, da ein korrekter Biss oft zu einem jugendlicheren Aussehen führt. Sie kann auch die Kau- und Sprechfunktion verbessern und in einigen Fällen Schmerzen und Beschwerden im Kiefergelenk reduzieren.

Es ist wichtig, dass eine Bisshebung von einem erfahrenen Zahnarzt durchgeführt wird, da eine inkorrekte Ausführung zu Problemen mit dem Kiefergelenk und anderen oralen Strukturen führen kann.