Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Bleaching

Bleaching, auch bekannt als Zahnaufhellung, ist ein kosmetisches Verfahren, das darauf abzielt, die Zähne heller und weißer erscheinen zu lassen. Es gibt verschiedene Methoden des Bleachings, die von professionellen Behandlungen beim Zahnarzt bis hin zu Produkten für die Anwendung zu Hause reichen.

Beim professionellen Bleaching verwendet der Zahnarzt ein starkes Bleichmittel, oft in Kombination mit Licht oder Laser, um die Zähne aufzuhellen. Diese Methode ist in der Regel schneller und effektiver als Heimprodukte. Heim-Bleaching-Produkte umfassen in der Regel Bleichgele oder -streifen, die über einen längeren Zeitraum angewendet werden müssen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Bleaching nicht bei allen Arten von Verfärbungen wirksam ist. Zum Beispiel können Verfärbungen durch Medikamente oder tote Zähne oft nicht aufgehellt werden. Außerdem ist Bleaching nicht dauerhaft und muss regelmäßig wiederholt werden, um die gewünschte Farbe zu erhalten.

Obwohl Bleaching im Allgemeinen als sicher gilt, kann es zu vorübergehenden Nebenwirkungen wie Zahnempfindlichkeit oder gereiztem Zahnfleisch kommen. Es ist wichtig, vor dem Beginn einer Bleaching-Behandlung eine zahnärztliche Untersuchung durchführen zu lassen, um sicherzustellen, dass die Zähne gesund sind und die Behandlung geeignet ist.