Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Skalierung

Skalierung ist ein zahnmedizinisches Verfahren, das zur Entfernung von Plaque und Zahnstein auf und unter dem Zahnfleischrand dient. Diese Behandlung ist besonders wichtig, um Zahnfleischerkrankungen vorzubeugen und zu behandeln. Skalierung wird normalerweise von einem Zahnarzt oder Dentalhygieniker mit speziellen Instrumenten durchgeführt.

Während der Skalierung werden harte Ablagerungen, die sich auf den Zähnen gebildet haben, sorgfältig entfernt. Dies kann sowohl die supragingivalen (oberhalb des Zahnfleischrandes) als auch die subgingivalen (unterhalb des Zahnfleischrandes) Bereiche umfassen. Die Entfernung dieser Ablagerungen ist entscheidend, um die Gesundheit des Zahnfleisches und der umliegenden Strukturen zu erhalten.

Nach der Skalierung fühlen sich die Zähne oft glatter an, und das Zahnfleisch kann gesünder aussehen und besser heilen. Regelmäßige Skalierungssitzungen sind ein wichtiger Bestandteil der präventiven Zahnmedizin und helfen, langfristige Probleme wie Parodontitis und Zahnverlust zu vermeiden.