Menu

Grundlagen der Zahnmedizin: Kiefergelenk

Das Kiefergelenk, auch Temporomandibulargelenk (TMJ) genannt, verbindet den Unterkiefer mit dem Schädel. Es ist eines der komplexesten Gelenke im menschlichen Körper und ermöglicht Bewegungen wie Öffnen, Schließen, Kauen und Sprechen.

Probleme mit dem Kiefergelenk, bekannt als Temporomandibuläre Dysfunktion (TMD), können Schmerzen und Funktionsstörungen verursachen. Symptome von TMD können Schmerzen im Kieferbereich, Kopfschmerzen, Ohrschmerzen, Schwierigkeiten beim Öffnen des Mundes und ein Knacken oder Knirschen beim Bewegen des Kiefers sein.

Die Ursachen von TMD sind vielfältig und können von Stress und Zähneknirschen bis hin zu Arthritis und Verletzungen reichen. Die Behandlung hängt von der spezifischen Ursache und den Symptomen ab und kann von einfachen Selbstpflegemaßnahmen bis hin zu speziellen Schienen oder sogar chirurgischen Eingriffen reichen.